Übersicht der Berliner Freiräume auf ParcView

« Themenübersicht

Gartenarchitektur der Moderne

Gartenarchitektur der Moderne

In Berlin findet sich reiches architektonisches Erbe der Moderne. Über die weithin bekannten Orte der Bauhaus-Architektur sind aus der Reformzeit, der Zeit der klassischen Moderne sowie der Nachkriegsmoderne ebenso bedeutende Orte der Gartenkunst hervorgegangen.

Viele Anlagen von namhaften Gartengestaltern wie z.B. der Volkspark Jungfernheide von Erwin Barth, die Außenanlagen der Hufeisensiedlung von Leberecht Migge oder die Freundschaftsinsel in Potsdam von Karl Foerster und Hermann Mattern sind in den letzten Jahrzehnten mit international anerkannter, gartendenkmalpflegerischer Fachkompetenz von Landschaftsarchitekten wiederhergestellt und als Kulturgüter der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden.

Die aktuelle online-Ausstellung gibt anhand ausgewählter Orte einen Einblick in die gartenkulturelle Neuausrichtung dieser Zeit mit ihren unterschiedlichen formalen, architektonischen, sozialen und gärtnerischen Strömungen. Namhafte Gartenarchitekten der Moderne werden vorgestellt, das Schicksal, das gartenkulturelle Werke und ihre Schöpfer zur Zeit des Nationalsozialismus erlitten haben, beleuchtet.

All diese Zeugnisse der Geschichte die Außenanlagen an Wohnsiedlungen und Gartenstädten, Stadtplätze, (Volks-)Parks und Hausgärten tragen Geschichte in sich. In der Gegenwart sind sie nutzbare Freiräume, bieten Entspannung und Erholung und verfügen somit auch über ein hohes Maß an Attraktivität, nicht nur für Kulturinteressierte und Fachleute.

mehr lesen

weniger anzeigen

Übersicht: Gartenarchitektur der Moderne

Garten des Max-Lingner Hauses Gartendenkmalpflegerische Wiederherstellung der Gartenanlage des... 

Das für den Maler und Graphiker Max Lingner errichtete Wohn- und Atelierhaus ist Teil der Erich-Weinert-Siedlung, die 1950/51 v. a. für aus dem Exil zurückgekehrte Künstler errichtet wurde. Der dazugehörige Garten wurde durch den......

Heinrich-von-Kleist-Park Gartendenkmalpflegerische Wiederherstellung des Eingangsbereiches... 

Der heutige Heinrich-von-Kleist-Park wurde 1945 von Georg Bela Pniower im Auftrag des Alliierten Kontrollrates neu gestaltet. Auf einem Restgelände des ehemaligen Königlichen Botanischen Gartens war nach dessen Übersiedlung nach Dahlem von 1910......

Denkmalpflegerische Voruntersuchung der...  
 

Die architektonische Idee für das Landhaus Bejach greift weit über den eigentlichen Baukörper hinaus, bezieht den gesamten Gartenraum mit ein und inszeniert Ausblicke in die umgebende Landschaft. Erich Mendelsohn beleuchtet mit seiner......

Tautes Heim  
 

Im sechsten Bauabschnitt der von Bruno Taut geplanten, denkmalgeschützten und seit 2008 als UNESCO-Welterbe eingetragenen Hufeisensiedlung in Berlin-Britz liegend, wurde der 1929 angelegte, etwa 200 qm große Garten 2011-12 denkmalgerecht......

Gartenstadt Falkenberg  
 

Die Gartenstadt Falkenberg wurde 1913-14 erbaut, steht seit 1963 unter Denkmalschutz und wurde 2008 zum UNESCO-Welterbe erklärt. Einmalig für die Entstehungszeit, wurde nicht nur ein Architekt, Bruno Taut, sondern auch ein Gartenarchitekt für......

Freundschaftsinsel Potsdam  
 

Die Freundschaftsinsel stelt mit ihrem in den 1930er Jahren erstmalig entstandenen Staudenschau- und Sichtungsgarten ein bedeutendes Denkmal der Gartenkunst und seines geistigen Vaters, des Gartenphilosophen und Staudenzüchters Karl Foerster......

Schillerpark Berlin-Wedding Gartendenkmalpflegersches Konzept und gartendenkmalpflegerische... 

Der Schillerpark in Berlin-Wedding wurde zwischen 1909 und 1913 nach einem Wettbewerbsentwurf des Magdeburger Gartenarchitekten Friedrich Bauer angelegt und gilt als die "erste moderne Parkschöpfung Berlins" (HEGEMANN, 1913). Um den Schillerpark......

Weiße Stadt – Aroser Allee  
 

Im Rahmen des Investitionsprogrammes des Bundesbauministeriums wurden 2011 Mittel freigegeben um die öffentlichen Grünanlagen in der Weißen Stadt in Reinickendorf, die gemeinsam mit sechs anderen Siedlung 2008 zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde,......

Hufeisensiedlung Vorgärten um das Hufeisengebäude 
 

Nachdem das Büro Katrin Lesser 2003 und 2009/10 zwei große gartendenkmalpflegerische Gutachten über die Grünanlagen in der Hufeisensiedlung angefertigt hat, hatte es 2010-11 die Gelegenheit, den Vorgarten um das berühmte Hufeisengebäude......

Siedlung Schillerpark UNESCO-Weltkulturerbe, Sanierung 
 

In den Jahren zwischen 1924 und 1930 entstanden die in die Welterbeliste eingetragenen Freianlagen der Siedlung am Schillerpark nach dem Muster offener Blockrandbebauung mit grünem Schmuckhof in der Tradition angelsächsischer Squares als eine der......

Skulpturengarten, Neue Nationalgalerie  
 

Der Architekt Ludwig Mies van der Rohe hat das untere Geschoss seiner 1968 fertiggestellten Neuen Nationalgalerie so angelegt, dass es sich nach Westen zu einem Skulpturengarten öffnet, der die ganze Breite einnimmt. Er knüpfte damit ganz bewusst......

Luisenstädtischer Kanal  
 

Der Luisenstädtische Kanal wird Mitte des 19. Jh. als Schifffahrtskanal zwischen Spree und Landwehrkanal im Zuge der baulichen Erweiterung Berlins auf der Grundlage des von Peter Joseph Lenné (1789-1866) entworfenen "Bebauungs-Plan für das......

Landhaus Lemke von Ludwig Mies van der Rohe  
 

Der Architekt Ludwig Mies van der Rohe wurde am 27.03.1886 geboren. Sein Geburtstag jährt sich 2011 zum 125. mal. Aus diesem Anlass initiiert das mies van der rohe haus, unter anderen Aktivitäten zu diesem Jubiläum, eine Garteninstallation auf......

Skulpturengarten am Georg Kolbe Museum  
 

Das Atelierhaus-Ensemble, das sich der Bildhauer Georg Kolbe 1928/29 erbauen ließ, stellt ein bedeutendes Beispiel der Berliner Architektur der 1920er Jahre dar. Zwei parallel gelegene, streng kubische Ziegelbauten flankieren einen sehenswerten......

Die Gärten von Walter Rossow Akademie der Künste am Hanseatenweg 
 

Die Gärten in der Akademie der Künste spiegeln die Ideen des Landschaftsarchitekten Walter Rossow und des Architekten Werner Düttmann wieder, die in kongenialer Zusammenarbeit das Haus der Akademie mit seinen Gärten als Zusammenspiel von Innen......

Gedenkstätte der Sozialisten, Zentralfriedhof...  
 

Am 21. Mai 1881 wurde der "Städtische Gemeindefriedhof für Berlin" in Friedrichsfelde feierlich eingeweiht. Die Stadt Berlin hatte das 25 Hektar große, damals noch außerhalb der Stadtgrenze liegende Areal erworben, da die innerstädtischen......

Hufeisensiedlung Berlin-Neukölln Gartendenkmalpflegerische Umgestaltung der öffentlichen Bereiche 

Siedlung der Berliner Moderne im UNESCO-Welterbe Die Hufeisensiedlung in Neukölln wurde in den 1920er Jahren von den Architekten Bruno Taut und Martin Wagner und dem Gartenarchitekten Leberecht Migge geplant. Die damalige Großsiedlung Britz......

Volkspark Jungfernheide  
 

Der Volkspark Jungfernheide bietet eine Vielzahl von Sport- und Erholungsmöglichkeiten. Mit seinen zahlreichen Liegewiesen, den Sport- und Spielplätzen, dem Badeteich und vielen weiteren Freizeitangeboten dient die Jungfernheide der Erholung der......

Savignyplatz  
 

1894/95 wurde der Platz beidseitig der Kantstraße als typischer Schmuckplatz zur Durchlüftung und Auflockerung im Rahmen der Bebauung erstmals gestaltet. 1926/27 gab ihm der damalige Städtische Gartenbaudirektor Erwin Barth mit Sitzlauben,......

Freundschaftsinsel Potsdam  
 

Im September 2011 hat POLA den alle Bauabschnitte des 2006 gewonnenen Realisierungswettbewerbs zur Umgestaltung der Freundschaftsinsel in Potsdam fertig gestellt. Die Aufgabe bestand darin, das Gartendenkmal Freundschaftsinsel mit den......

Video schließen (x)

Anfang

»

«