Übersicht der Berliner Freiräume auf ParcView

« Startseite

Berliner Freiräume in der Übersicht

Übersicht aller Projekte auf ParcView


East Side Park / Park an der Spree Park entlang der East Side Gallery

Die East Side Gallery als bedeutendes und mehrschichtiges Dokument der Zeitgeschichte begleitet mit seiner eindrucksvollen baulichen Erscheinung und künstlerischen Gestaltung den gesamten Freiraum entlang der Spree vom Speicher an der Oberbaumbrücke bis zum Stralauer Platz. Das macht diesen Uferstreifen einmalig und bedeutsam für Touristen wie Berliner.   »

Ebertplatz

Der Ebertplatz als Teil des Gesamtensemble Spreebogen ist ein repräsentativer, öffentlicher Raum, "Entree" oder "Foyer" zum Parlamentsgebäude des Deutschen Bundestages. Er ist Ort der Begegnung von Öffentlichkeit und Politik und wird in seiner Gestaltung durch diese Funktion im Besonderen determiniert. Als Teil des Entwurfes Platz der Republik berücksichtigt er sowohl repräsentative als auch funktionale Anforderungen.
Eine Solitärbaumgruppe aus Platanen - in Ergänzung der großen …   »

Freiräume an der Akademie Jüdisches Museum Berlin

Die Platzfolge an der Akademie Jüdisches Museums entwickelt sich in einem hybriden städtebaulichen Kontext. Einerseits stellt sich das Umfeld der ehemaligen Markthalle noch ähnlich einem "Blockinnenbereich" dar. Andererseits wird mit der Öffnungsgeste zum Museum eine starke räumliche Verbindung zwischen den beiderseits der Lindenstraße gelegenen Gebäuden geschaffen.
Die räumliche Konzeption geht mit einer ruhigen und zurückhaltenden Freiraumgliederung hauptsächlich auf den …   »

Freundschaftsinsel Potsdam

Im September 2011 hat POLA den alle Bauabschnitte des 2006 gewonnenen Realisierungswettbewerbs zur Umgestaltung der Freundschaftsinsel in Potsdam fertig gestellt. Die Aufgabe bestand darin, das Gartendenkmal Freundschaftsinsel mit den landschaftlichen Eingriffen des Brückenneubaus gemäß denkmalrechtlichen Festsetzungen und vorgegebenen Ausgleichsmaßnahmen in das Gesamtensemble einzubinden. Durch den Entwurf der terrassierten Bänder fügt sich die durch den Brückenbau um 16m verkürzte …   »

Freundschaftsinsel Potsdam

Die Freundschaftsinsel stelt mit ihrem in den 1930er Jahren erstmalig entstandenen Staudenschau- und Sichtungsgarten ein bedeutendes Denkmal der Gartenkunst und seines geistigen Vaters, des Gartenphilosophen und Staudenzüchters Karl Foerster dar.

Auf Grundlage eines gartendenkmalpflegerischen Gutachtens (TOPOS/Bergande 1996) wurden zur Bundesgartenschau in Potsdam denkmalwerte Bereiche einschließlich ihrer historischen Pflanzungen wiederhergestellt und mit einer Neugestaltung der …   »

Garten der Diaspora, Akademie Jüdisches Museum

Wer sich wundert, dass auf den Bildern zum Garten der Diaspora kein Himmel zu sehen ist, hat sich nicht verguckt. Der Garten liegt im Inneren eines Gebäudes, das derzeit zur Akademie des Jüdischen Museums umgebaut wird.
So ein Garten in einem geschlossenen Raum ist nichts alltägliches und bürgt viele ungewisse Faktoren wie zum Beispiel geringer Tageslichteinfall, keine natürliche Regenbewässerung und ein verändertes Klima. Besonders ist daher die Auswahl der Pflanzen, die sich in einer …   »

Garten der Liebermann-Villa am Wannsee

1909 ließ sich Max Liebermann ein Sommerhaus am Wannsee bauen und fand hier die Motive für sein Spätwerk: Mehr als 200 Gemälde und ebenso viele Pastelle und Graphiken entstanden in dem fast 7000 qm großen Garten der Liebermann-Villa.
Bis das Anwesen durch das Engagement der Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin e. V. von 2002 - 2006 renoviert und rekonstruiert werden konnte, erfuhren Haus und Garten eine wechselhafte Nutzung: Nach dem Zwangsverkauf 1940 beherbergte das Haus ein …   »

Gärten der Welt in Berlin Marzahn-Hellersdorf

Neun fremde Gartenwelten laden zum Staunen ein: Gärten aus China, Japan, Korea, dem Orient und Bali sowie der Karl-Foerster-Staudengarten und der Italienische Renaissancegarten. Bei Kindern ganz besonders beliebt sind der Irrgarten und das Labyrinth. Im Jahr 2011 wurde der Christliche Garten eröffnet. Die Eröffnung des neuen Englischen Garten ist für 2014 geplant.   »

Garten des Max-Lingner Hauses Gartendenkmalpflegerische Wiederherstellung der Gartenanlage des Max-Lingner-Hauses, Berlin-Pankow

Das für den Maler und Graphiker Max Lingner errichtete Wohn- und Atelierhaus ist Teil der Erich-Weinert-Siedlung, die 1950/51 v. a. für aus dem Exil zurückgekehrte Künstler errichtet wurde. Der dazugehörige Garten wurde durch den Gartenarchitekt Reinhold Lingner gestaltet, der zeitgleich vielfältige Projekte in der direkten Umgebung realisierte. Seine Planung für den Hausgarten Max Lingners zeichnet sich durch den Gegensatz zwischen einem geometrischen, von Gebäuden und einer Pergola …   »

Gartenensemble, Jüdisches Museum

Die Gartenanlage, welche das Jüdische Museum umgibt, bindet das geschichtlich aufgeladene Konzept des Architekten Daniel Libeskind ein und thematisiert einzelne individuelle Bereiche. Aspekte der Jüdischen Geschichte Berlins sind in der Oberflächenbeschaffenheit des Geländes oder als Linien auf dem Gelände materialisiert und ablesbar.
Der dem Dichter Paul Celan gewidmete Hof interpretiert den "Berliner Hinterhof". Hier gliedert in freier Interpretation einer Grafik der Ehefrau Celans ein …   »

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8

Unterwegs in Berlin mit mobil.parcview.de

Welche Orte kann ich in der Nähe anschauen?
Wie komme ich am besten dorthin?
Kann ich vor Ort mehr erfahren?

 

Die mobile Version von ParcView gibt Ihnen die Antwort und weist Ihnen den Weg.

Die WebApp kann über den Browser eines Smartphones mit Internetzugang kostenfrei und ohne vorherige Installation für Erkundungstouren in die Berliner Kulturlandschaften eingesetzt werden.

Bundesweit können Sie aktuelle Landschaftsarchitektur auch mobile erkunden: mobil.landschaftsarchitektur-heute.de

 

 

Kontakt zum Bund Deutscher Landschaftsarchitekten | bdla

Das Web-Portal wurde durch den Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla realisiert und wird von der Bundesgeschäftsstelle des bdla betrieben. Als erste Anlaufstelle für Ihre Fragen oder Anregungen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Bundesgeschäftsstelle in Berlin gern zur Verfügung.

mehr über PARCVIEW »

 

Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla Bundesgeschäftsstelle

Köpenicker Str. 48/49
10179 Berlin

Tel. +49 (030) 27 87 15 - 0
Fax +49 (030) 27 87 15 – 55

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Video schließen (x)

Anfang

»

«