Übersicht der Berliner Freiräume auf ParcView

« Startseite

Übersicht Freiräume Neukölln

Übersicht Freiräume • Neukölln


Britzer Garten Die ehemalige Bundesgartenschau Berlin 1985

Der Britzer Garten ist eine der beliebtesten und schönsten Parkanlagen Berlins. Der landschaftlich gestaltete Garten vereint Gartenkunst, Erholung, Freizeit und ein attraktives Veanstaltungsprogramm auf rund 90 Hektar Fläche. 2002 wurde er zu einem der zehn schönsten Parks Deutschlands gekürt, im Jahr 2012 verlieh im die Deutsche Bundesgartenschau Gesellschaft den Ehrenpreis für nachhaltige Parknutzung.   »

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin-Schöneweide

Das Lagergelände, heute bestehend aus Dokumentationszentrum und den östlich angrenzenden Baracken, lag jahrzehntelang vergessen und überwachsen im Stadtraum. Die Besonderheit dieses Lagers war und ist die Lage inmitten eines Wohngebiets.
Mit einer zurückhaltenden Gestaltung wurde das Gesamtgelände als Zwangsarbeiterlager unter Beibehaltung der historischen Schichten der Nachkriegszeit sichtbar.   »

Grünzug Heidekampgraben Grenzweg zwischen Treptow/Köpenick und Neukölln

Der Grünzug Heidekampgraben verläuft als offene Fuge auf dem Gelände der ehemaligen Berliner Mauer. Namensgebend ist der Heidekampgraben, an dessen Verlauf ein extensiver Korridor entwickelt wurde. Diese Parkfuge integriert ökologische Ausgleichsmaßnahmen, bietet Sichtfenster in die Nachbarschaft, offeriert dezent Ruhepunkte und verbindet diese mit einem durchgehenden expressiv schwingenden Asphaltband.   »

Hufeisensiedlung Vorgärten um das Hufeisengebäude

Nachdem das Büro Katrin Lesser 2003 und 2009/10 zwei große gartendenkmalpflegerische Gutachten über die Grünanlagen in der Hufeisensiedlung angefertigt hat, hatte es 2010-11 die Gelegenheit, den Vorgarten um das berühmte Hufeisengebäude denkmalgerecht wiederherzustellen.
Der nur vier Meter breite Vorgartenstreifen am Lowise-Reuter-Ring wurde 1926 mit Ligusterhecken eingefasst und mit 98 kugelig beschnittenen Robinien-Hochstämmen bepflanzt. Diese wurden in den 1970er Jahren jedoch durch …   »

Hufeisensiedlung Berlin-Neukölln Gartendenkmalpflegerische Umgestaltung der öffentlichen Bereiche

Siedlung der Berliner Moderne im UNESCO-Welterbe

Die Hufeisensiedlung in Neukölln wurde in den 1920er Jahren von den Architekten Bruno Taut und Martin Wagner und dem Gartenarchitekten Leberecht Migge geplant. Die damalige Großsiedlung Britz folgte der Idee einer Gartenstadt, die den Grün- und Freiflächen einen hohen Stellenwert einräumt. Städtebau, Architektur und Freiraum sollten ein harmonisches Zusammenspiel ergeben.

Im Jahr 2008 wurde die Hufeisensiedlung als eine wesentliche …   »

Körnerpark Berlin-Neukölln Denkmalgerechte Rekonstruktion der Brunnenanlage und Galerie im Körnerpark

Der neobarocke Körnerpark wurde 1912-1916 auf einer ehemaligen Kiesgrube in Neukölln errichtet. Seit 2004 steht die Anlage unter Denkmalschutz.   »

Landschaftspark Rudow-Altglienicke Wiesenlandschaft auf dem ehemaligen Grenzstreifen

Auf dem Mauerstreifen zwischen den Berliner Ortsteilen Rudow (Berlin‐West) und Altglienicke (Berlin‐Ost) ist ein ca. 64 ha großer Landschaftspark entstanden, dem ein anspruchsvolles ökologisches Konzept zu Grunde liegt. Das Leitbild ist eine weitläufige Wiesenlandschaft, die die jahrzehntelang getrennten Stadtteile Rudow und Altglienicke verknüpft und eine Verbindung zur Brandenburgischen Kulturlandschaft herstellt.   »

Sowjetisches Ehrenmal im Treptower Park

Das Sowjetische Ehrenmal im Treptower Park ist eines von drei unmittelbar nach dem Ende des 2. Weltkrieges errichteten Mahnmalen in Berlin. Es ist zugleich ein Soldatenfriedhof mit vielen Einzelgräbern.   »

» Alle Freiräume anzeigen

Unterwegs in Berlin mit mobil.parcview.de

Welche Orte kann ich in der Nähe anschauen?
Wie komme ich am besten dorthin?
Kann ich vor Ort mehr erfahren?

 

Die mobile Version von ParcView gibt Ihnen die Antwort und weist Ihnen den Weg.

Die WebApp kann über den Browser eines Smartphones mit Internetzugang kostenfrei und ohne vorherige Installation für Erkundungstouren in die Berliner Kulturlandschaften eingesetzt werden.

Bundesweit können Sie aktuelle Landschaftsarchitektur auch mobile erkunden: mobil.landschaftsarchitektur-heute.de

 

 

Kontakt zum Bund Deutscher Landschaftsarchitekten | bdla

Das Web-Portal wurde durch den Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla realisiert und wird von der Bundesgeschäftsstelle des bdla betrieben. Als erste Anlaufstelle für Ihre Fragen oder Anregungen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Bundesgeschäftsstelle in Berlin gern zur Verfügung.

mehr über PARCVIEW »

 

Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla Bundesgeschäftsstelle

Köpenicker Str. 48/49
10179 Berlin

Tel. +49 (030) 27 87 15 - 0
Fax +49 (030) 27 87 15 – 55

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Video schließen (x)

Anfang

»

«